Verbandsliga männliche/gemischte Jugend D - Staffel 2 Saison 2019/20

4. Spieltag: HSG Saalfeld/Könitz vs. HSV Apolda (02.11.2019)

Zu spät aufgewacht…

 

Bereits eine Woche zuvor konnten wir gegen Saalfeld/Könitz beim Sichtungsturnier in Weimar zeigen, was in unserer Mannschaft steckt, wenn man die Ansagen vom Trainer versucht umzusetzen. Doch leider war davon in der Begegnung in der ersten Hälfte nicht viel übriggeblieben; zu „verschlafen“ agierte man auf dem Spielfeld. Wir gingen zu Beginn zwar in Führung, doch das war es dann auch schon. Bereits in der 8 Minute musste Trainer Tim dann die Auszeit nehmen, um die Kids aufzuwecken und ein paar Takte erzählen. Doch auch das schien nicht zu fruchten und so ging man mit einem deutlichen Rückstand mit 10:5 in die Pause. Das ist bitter, denn was dann folgte, sollte sich rächen… In der Halbzeit holte Tim noch einmal die Anweisung von letzter Woche aus der Tasche und erklärte, worauf es im Spiel ankommen sollte. Die nächsten 10 Minuten in der zweiten Hälfte waren dann ausgeglichen, Apolda kam besser ins Spiel und ab der 30. Minute beherrschten wir Saalfeld und starteten eine fulminante Aufholjagd. Wir konnten bis zur 38. Minute zum 15:15 ausgleichen. Eine halbe Minute vor Schluss erzielte Saalfeld dann wieder ein Tor und wir nahmen eine Auszeit, die am Ende leider nichts brachte. So blieb am Ende die Enttäuschung, dieses Spiel verloren zu haben. Ein Unentschieden wäre zumal gerecht gewesen. Aber so ist es nun einmal im Handball, man muss immer konzentriert von Beginn an spielen. So hat es sich am Ende gerächt, die erste Hälfte verschlafen zu haben. Da war heute wirklich mehr drin. Schade; doch auf der Leistung in der zweiten Hälfte lässt sich aufbauen.

 

Für den HSV spielten:

 

K. Eicher

M.Scholz (3) D.Dimoski, M.Elste (5) P.Stanelle, A.Stroech (1) S.Dimoska (4) E.Schönherr (1) N.Dejmek (1)