Mitglieder des Vorstandes

Keine 4. Amtszeit von Vereinspräsident Mike Mohring

 

Der HSV Apolda hatte am 03.Dezember 2018 zur ordentlichen Mitgliederversammlung eingeladen. Von aktuell 300 Vereinsmitgliedern erschienen 38 stimmberechtigte Mitglieder. Im Bericht des Vorstandes verwies der amtierende Präsident Mike Mohring auf die sich veränderten Rahmenbedingungen im Thüringer Handballsport. Der HSV Apolda ist derzeit in Thüringen die zweitstärkste Mannschaft im Männerhandball, was für eine Kleinstadt wie Apolda schon ein großer Erfolg ist, jedoch die Misere des Handballsports andererseits offenbart. Fehlende Leistungszentren in Thüringen, andere Prioritäten im Land und der augenscheinlich mangelnde Zusammenhalt in der Handballfamilie lassen es derzeit nicht zu, dass der Handball trotz seiner Popularität in Deutschland nicht so richtig in Thüringen vorankommt. Auch die wirtschaftlichen Aspekte spielen dabei eine immens wichtige Rolle, so dass es ohne finanzkräftige Sponsoren kaum noch möglich ist, dass Vereine in höherklassigen Ligen an den Start gehen können. Dabei sind die sportlichen Rahmenbedingungen in Apolda mehr als positiv. Mit dem neu entstandenen Sportkomplex am Stadion haben die Apoldaer Bedingungen, die sich anderswo so nicht finden lassen. Diese wären wohl am Ende auch nicht ohne das Engagement von Mike Mohring als Persönlichkeit des öffentlichen Lebens zustande gekommen. Immerhin hat der Verein aktuell mit den Männern und Frauen, sowie der männlichen Jugend B gleich drei Teams in der Mitteldeutschen Oberliga, was eine immense Kraftanstrengung für den Verein darstellt. Veränderte Rahmenbedingungen gibt es auch im Bereich des Nachwuchses, so ist es in der letzten Zeit immer schwieriger geworden junge Menschen und Kinder für den Sport zu begeistern. Hier muss der Verein in Zukunft neue Wege gehen, um noch attraktivere Angebote zu unterbreiten. Es ist für den HSV unerlässlich, weitere Anstrengungen im Bereich der Trainer/Übungsleiter vorzunehmen. Auch das Mitwirken der vielen Ehrenamtlichen im Verein kann nur gelobt werden, auch gerade, weil in der heutigen Zeit immer mehr Menschen sich aus diesem Bereich leider zurückziehen. Vereinsintern haben sich einige Dinge nicht so entwickelt, wie es sich für einen professionell aufgestellten Verein gehört. Hier gilt es in Zukunft verloren gegangenes Vertrauen auch bei potentiellen Sponsoren wieder zurückzugewinnen.

 

Bei der sich anschließenden Wahl des neuen Vorstandes erklärte Mike Mohring, dass er für eine vierte Amtszeit als Präsident nicht zur Verfügung stehen kann. Diese Entscheidung sei ihm nicht leichtgefallen, betonte er. Er würde aber, so sicherte er zu, den Verein weiter im Hintergrund unterstützen, damit dieser seine sportlichen Ziele erreichen könne.

 

Als neuer Vereinspräsident wurde Patrick Schatz gewählt, der bis dato im Verein als Stellvertreter dem Präsidenten bereits zur Seite stand, den Verein damit bestens kennt. Als neuer Stellvertreter wurde Roland Kössel gewählt.

 

Die weiteren Mitglieder des Vorstandes sind:

  • Kassenwart: Matthias Zirk
  • Jugendwart: Olaf Strzala und Volker Goldmann
  • Fanbetreuer: Andreas Böhm
  • Sponsorenbeauftragter/Öffentlichkeitsarbeit: Hannes Raebel
  • Sportwart: Birgitte Glaser
  • Schriftführer/Orgawart: Stephan Wolff
  • Schiedsrichterwart: Maria Ackermann

 

Für uns als HSV bedeutet dies ein Umbruch, ohne Zweifel. Mit Mike Mohring verliert der Verein eine Einzelperson, die vieles beim HSV nach vorne gebracht hat. Dafür wollen wir ihm als HSV Danke sagen.

 

Der neue Vorstand möchte als Team zusammenarbeiten und muss sich in kürzester Zeit einen Überblick verschaffen, um einen nahtlosen Übergang zu gewährleisten.

 

Auf geht’s – Apolda spielt Handball.

 


OIaf Strzala 

Jugendwart


Andreas Böhm  

Fanbetreuung 


Hannes Raebel 

Sponsorenbeauftragter / Öffentlichkeitsarbeit


Matthias Zirk

 Kassenwart


Birgitte Glaser 

Sportwart 


Maria Ackermann 

Schiedsrichterwart


Stephan Wolff

Schriftführer/Orgawart